abc-Etüde 45.46.18

Ein neuer Sonntag, eine neue Schreibeinladung von Christiane. Die neuen Wörter für die Textwochen 45 und 46 des Schreibjahres 2018 stiftete Bettina vom Wortgerinnsel. Sie lauten:

Knirps
grotesk
notieren

 

 

Nur nicht klein bleiben!

 „Du hast wohl nicht genug Senge gekriegt!“ – „He, bleibst du so, oder wächst du noch?“

Beleidigende Aussprüche dieser Art war Marius seit der Grundschulzeit gewöhnt und dass er von vielen nur der „Knirps“ genannt wurde, machte ihm schon lange nichts mehr aus.

Doch er hatte einen langen Weg hinter sich, die vielen Verletzungen, die auf seiner kleinen verwundbaren Seele hässliche Narben hinterlassen hatten, zu verschmerzen.

Als Kind fand er es grotesk, wenn er mit seinen Eltern unterwegs war, ja, er schämte sich sogar, denn sein Vater war extrem groß und seine Mutter war kleinwüchsig wie er.

Als der Vater mit einer anderen Frau eine neue Familie gründete, in der größenmäßig alles stimmte und den gängigen Vorstellungen entsprach, kamen Marius und seine Mutter auch gut alleine klar.

Seine körperliche Besonderheit versuchte Marius mit geistiger Intelligenz auszugleichen, mit Erfolg. Nach einem Abitur mit Bestnoten und der eigenen bitteren Erfahrung, beim Kauf von passender Kleidung für Kleinwüchsige doch sehr viele Unannehmlichkeiten inkauf nehmen zu müssen, stand sein Berufswunsch fest.

Er durchkreuzte die gängigen Maßstäbe der Modeindustrie, dass Menschen heutzutage groß, schön und schlank sein müssten, und begann mit Eifer und Freude, Modedesign zu studieren. Modemessen in ganz Europa waren seine Leidenschaft und er begann, sich alles, was in irgendeiner Form für ihn nützlich war, zu notieren und zu dokumentieren.

Mit der unermüdlichen Unterstützung seiner Mutter gelang es ihm nach einem erfolgreichen Studium, sich mit einem kleinen Geschäft in der Innenstadt von Kassel selbstständig zu machen. Er entwarf Kleidung für kleine Menschen, die er gemeinsam mit seiner Mutter nähte und in seinem eigenen Laden verkaufte. Nach wenigen Jahren zog Marius Geschäftsidee immer größere Kreise und sein Konzept war aufgegangen. Die Industrie begann in größerem Umfang Kleidung für Kleinwüchsige zu produzieren.

Der Knirps, wie er als Kind oft verächtlich genannt wurde, war ganz groß geworden.

300 Wörter

© G. Bessen

Werbeanzeigen

27 Kommentare

  1. Das mit der Industrie würde ich mir (und deinem Protagonisten) wünschen, aber so ein Laden ist mit Sicherheit dringend nötig, fast egal wo. Alle Menschen, die optisch aus der Norm fallen, sind oft lange auf der Suche nach Geschäften, die geeignete und bezahlbare Mode (in deinem Fall) anbieten. Ein wichtiges Thema, vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 3 Personen

  2. Hast du mal das Interview mit Ninia La Grande diesbezüglich gelesen? Habe den Link gerade leider nicht.

    Dass es so schwer ist gute und erwachsene Klamotten bei Körpergröße ausgewachsen unter 150cm zu bekommen ist übrigens mal wieder ein sehr deutsches Phänomen.

    Und das mit den Bestnoten… das berühmte Für die bist du Abschaum, du musst die an die Wand spielen in unterschiedlichen Formulierungen, das als behindert wahrgenommene Menschen nur zu gut kennen…

    Gefällt 2 Personen

  3. Eine wundervolle Geschichte von einem, der anders war, kleiner als all die anderen und dann doch größer wurde als sie alle!

    Ich hab von dem Problem schon oft gehört und gelesen, aber so viel ich weiß, gibt es inzwischen auch Mode für die kleineren Menschen von einer, die selbst klein gewachsen war und anfing, zuerst nur für sich, aber dann auch für andere, eine kleine Modelinie zu entwickeln. Vielleicht ist es ja Ninia Lagrande.
    Ich sehe mal in den Link von Dir, Anna-Lena.
    Der andere Link ist mir unbekannt, aber sie könnte es sein, die ich meine.

    Herzlichst, Bruni

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.18 | Wortspende von umgeBUCHt | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.