Auf dem Weihnachtsweg: 18. Dezember

Christiane lädt ein zur: Sonderedition Adventsetüde 49.2017

Es gibt die Sonderedition Adventsetüden für die Textwochen 49/50/51.2017.
Die Grundregel bleibt: 3 Wörter, maximal 10 Sätze.
Neu ist: Ihr sucht euch die 3 Wörter aus der nachfolgenden Liste (24 Wörter) selbst aus.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Ungeachtet ihres nicht zu ignorierenden Katers stand Sabine, getrieben von einer inneren Unruhe, früh auf und holte frische Brötchen. Als Svea geraume Zeit später in ihren Kuschelsocken und in Sabines flauschigem Bademantel verschlafen in die Küche schlurfte, erwartete sie ein  fürstliches Frühstück bei Kerzenschein. „Ich bin ja so gespannt,“ sinnierte Svea vor sich hin und Sabine nickte ihr wortlos zu. Beide hatten dieselben Gedanken und waren gespannt auf Erics heutige Ankunft am Abend. „Ich weiß noch, wie ich ihn das erste Mal in meinen Armen hielt und mir voller Verwunderung dieses kleine rosige Wesen ansah. Er war so zart und wirkte so zerbrechlich und plötzlich  ist er ein erwachsener Mann und hat schon viel von der Welt gesehen.“

Sabine schluckte. Dann brach es aus ihr heraus. „Weißt du, was meine größte Angst ist? Was mache ich, wenn er seine Berufung darin gefunden hat, wieder nach Indien zu gehen und dort zu arbeiten?“

„Dann musst du lernen, ihn gehen zu lassen, wie auch unsere Eltern irgendwann diesen schmerzlichen Schritt gegangen sind.“

Fortsetzung folgt …

11 Kommentare

  1. tja, egal, wie sehr wir sie lieben, wir können sie nicht halten.
    Sie leben ihr Leben und kommen immer mal um die Ecke geflitzt, wenn sie in der Nähe sind.
    Ich glaube, ich bin keine Mutter für Überseekinder, Distanz finde ich gut, aber soooo viele Km dazwischen empfinde ich schon als bedrückend.
    Ich folge nichtsdestotrotz Deiner tollen Geschichte und hoffe, ich verliere nicht den Faden, um weiter zu folgen *g*

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.