abc.etüden (28)

Hier sind sie, die Wörter für die Textwoche 28.17 der abc-etüden, gespendet von autopict.wordpress.com, und lauten:

Mondsichel
Zäsur
kontrollieren

abc/etüden/Auf besonderen Wegen (13)

Hildchen konnte nicht einschlafen und starrte verzweifelt auf die scharf gezeichnete Mondsichel, die genau über ihrem Garten stand.  Ihr Herz klopfte als wolle es sich überschlagen. Kein Lebenszeichen hatte sie von Ludwig, weder im Postkasten noch auf dem Anrufbeantworter. Er war seit knapp sechs Wochen unterwegs, aber so ganz ohne Nachricht – sieht man von dieser merkwürdigen Pilger-Jakobsweg-Karte mal ab – war das ganz und gar nicht ihr Ludwig.

Ihrer beider Leben geriet deutlich aus den Fugen, das spürte sie genau.

Dieser seltsame Wunsch Ludwigs nun zu pilgern war so eine deutliche Zäsur in beider Leben, das Hildchen etwas ganz anderes dahinter vermutete, eine midlife crisis, den Wunsch nach einem zweiten Frühling, den Männer in der fortgeschrittenen Mitte ihres Lebens oft verspüren und sie fragte sich, was sie mit Ludwig überhaupt noch verband.

Sie begann, fürchterlich zu zittern, wie bei einem Schüttelfrost vor einer schweren Grippe. Es gelang ihr nicht, ihren Körper zu kontrollieren, die Nerven gehorchten ihr nicht und der Boden unter ihr wollte sich wie ein gähnender Schlund auftun.

Gleich am Morgen würde sie eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgeben.

Advertisements

14 Kommentare

  1. und weg war mein schöner, frisch geschriebener Kommentar …

    JETZT bibbert sie um ihn, er ist gar zu lange fort und kein weiteres Lebenszeichen kam von ihm.
    Ich warte gespannt, ob die Vermisstenanzeige ihm auch in die Hände fallen wird …
    Ich hoffe sehr auf ein versöhnliches Ende, liebe Anna-Lena, das dann ja ein neuer Anfang sein kann für die beiden!

    Sehr herzlich Bruni am Montagmittag

    Gefällt 1 Person

  2. Aus dem Auge ist nicht gleich aus dem Sinn! Vielleicht leidet der Arme in einer unvorstellbaren Notsituation, versucht mit aller Gewalt dem Hildchen eine Botschaft zukommen zu lassen, was schlussendlich nur durch einen Zufall gelingt und die beiden Herzen so innig wie nie zuvor schlagen lässt. Der Ludwig lässt doch sein Hildchen nicht im Stich – nie und nimmer! Nö …

    Gefällt 1 Person

Und was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s