Vom Sehen und Hören (2)

Vom Sehen und Hören (2)

„Was ist unser Leben?
Alles,
was wir sehen,
greifen, hören,
schmecken, fühlen;
alles,
was uns umgibt,
was wir besitzen,
woran wir gewöhnt sind,
was wir lieben. …“

(aus einem Zitat von Dietrich Bonhoeffer)

Unser Leben wird immer komplizierter im Großen wie auch im Kleinen. Mit dem, was wir sehen und hören, erschaffen wir unsere Wirklichkeit.
So wie wir manches nicht mehr sehen wollen oder können, so wollen wir auch nicht mehr alles hören.
Mir ergeht es so mit der großen Politik, die immer mehr von Terror, Kriegen, Naturkatastrophen, Armut und Hunger sowie den Macht- und Ränkespielen der ‚Großen’ beherrscht wird. Und wir, klein und hilflos, stehen daneben und sind machtlos.

Was will ich hören?
Wann stelle ich mich gehörlos?
Was von dem, was ich höre ist Wahrheit?
Wahrheit erkenne ich durch Wahr-Nehmung, indem ich genau hin-schaue, staune, er-ahne, ein-sehe und zu-höre. Möglicherweise bekomme ich eine Ahnung davon, was Wahrheit ist oder was nur Vorurteile, Halbwahrheiten oder Platitüden sind.
Hören wir genau hin und lassen wir uns von dem berühren, was wir hören und verstehen. Nur so kann uns Wahrheit treffen, betreffen und betroffen machen und uns handeln lassen.

© Text und Foto: G. Bessen

Advertisements

14 Kommentare

  1. Mit unseren Sinnen können wir doch eigentlich nur ein ziemlich begrenztes Umfeld so richtig wahr nehmen. In der heutigen Zeit werden wir von ungezählten Eindrücken außerhalb dieses Umfelds beinahe pausenlos bombardiert, überflutet. – Wir sollten dem Einhalt gebieten, und uns wieder zunehmend auf unseren engeren Kreis konzentrieren. Das würde nicht nur uns selbst gut tun, sondern im Grunde genommen der ganzen Welt.
    Herzliche Grüße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s