Oasentage

Oasentage

In wüstenhaften Zeiten
sehne ich mich
nach Oasentagen.

Schmutzig vom feinen Sand,
ausgedörrt von der trockenen Hitze,
verwirrt von einer Fata Morgana

lechze ich nach der nie
versiegenden Quelle
von Milch und Honig.

Text und Foto: G. Bessen

Advertisements

26 Kommentare

  1. So einen Oasentag brauch ich auch. Heute ist es noch recht kalt, aber die Sonne gibt sich schon recht viel Mühe. Deshalb werde ich am Mittag den Oasentag am Markt bei meinem Lieblingsitaliener verbringen ( auch wenn der Tag nur aus einer Stunde besteht)
    Danke für den Gedanken, Anna-Lena und schönen Tag dir 🙋☀️🍧

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s