Deutsche Einheit

Geografisch sind wir uns nah,
doch was denken wir wirklich?
Sind wir auch im Herzen eins?
Viele sprechen eine völlig andere Sprache,
eine Sprache, die ich nicht (mehr) verstehe.
Was Menschen aufbauen,
reißen andere bewusst nieder.
Was wie eine zarte Pflanze wächst,
reißen andere bewusst raus.

Das Miteinander von Menschen
braucht Zeit
und den Willen,
das Miteinander
zu schützen,
zu pflegen,
zu leben.

Wollen wir das
oder begnügen wir uns
auch weiterhin mit
Parolen
Schulterzucken
Gleichgültigkeit?

an-der-staendigen-vertretung

© Text und Foto: G. Bessen 10/16
Foto: Spreeufer, nahe der Friedrichstraße

Advertisements

7 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s