Jahresmitte

Jahresmitte

Mir scheint,
als verfliege das Jahr nur so.
Doch es ist wie mit dem Glas,
halb voll? Oder halb leer?
Noch ist das Jahr halb voll.
Genießen wir es,
Schluck für Schluck…

Advertisements

18 Kommentare

  1. Irgendwie war der Durst sehr groß, denn das Glas war verdammt schnell halbleer. Wenn ich allerdings bedenke, dass jetzt der größte Durst gestillt ist, wird das halb volle Glas noch ein Weilchen reichen. 😉
    Ich finde auch, dass das erste halbe Jahr sehr schnell rum war, doch jetzt genießen wir jeden Moment des Sommers und vielleicht die zweite Hälfte des Jahres auch viel intensiver 😉
    LG
    Astrid

    Gefällt mir

  2. Seit heute kann ich wieder einigermaßen genießen, liebe Anna-Lena.
    Wie gut, daß es noch halbvoll ist, das diesjährige Jahr.
    Sein Tempo war zügig, scheinbar hatte es etwas vor und eilte verdammt schnell durch die Stunden, Tage und Nächte *g*.

    Fast kann ich nicht fassen, daß der Anfang dieses Sommermonats schon wieder hinter uns liegt.
    Ich finde, nun sollte sich das Jahr ein bissel besinnen und bedächtiger mit seiner Zeit umgehen. Schließlich muß es dem Sommer noch Zeit geben, sich zu entfalten!

    Für die Herbst- und Winterzeit ist dann immer noch reichlich Zeit. Bitte sehr nach hinten schieben…

    Herzlichst
    Deine Bruni ♥

    Gefällt 1 Person

Und was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s