Das Wort zum Sonntag

Mögen all jene, die ihre Grenzen
für Flüchtlinge schließen wollen,
nie in die Situation kommen,
anklopfen und bitten zu müssen.

Matthäus 7

Advertisements

18 Kommentare

  1. Immer wenn ich auf Facebook während der Wortgefechte, die ich mir dort mit „besorgten Bürgern“ und „Asylkritikern“ liefere, deren feiste und aufgedunsene Profilbilder anschaue, und dann solche Kommentare lese, die vor Angst förmlich triefen, Flüchtlinge könnten ihnen von dem angeblich Wenigen, das sie haben, noch etwas wegnehmen, dann bin ich ganz böse und denke mir, dass diesen Hetzern und Stänkerern und Jammerlappen eigentlich ein paar Monate reduzierter Kalorien- (und wohl auch Alkohol-)zufuhr sehr gut tun würde…

    Gefällt mir

  2. Natürlich ist es verantwortungslos die Grenzen einfach dicht zu machen und sich aus der Verantwortung zu stehlen. Gerade jene Staaten, die das heute tun, die haben schon sehr viel Hilfe aus der EU bekommen.

    Trotzdem erlaube ich mir den Hinweis, dass es eine Registrierung und Kontrolle bei der Einreise einfach geben muss. Wir müssen wissen wer zu uns kommt. Das finde ich nicht vermessen, sondern der Staat hat auch seinen eigenen Bürgern gegenüber eine Verantwortung. Und da hat die CSU einfach recht.

    Ein wenig blauäugig war die ganze Aktion schon, ich meine jetzt den Ablauf. Hätte man die Länder im Vorfeld informiert, wäre das alles ruhiger abgegangen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

Und was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s