Sommerferienminikurzgeschichten (5)

„Solltest du dich nicht langsam deinen Alter entsprechend kleiden?“ Der Vorwurf in ihrer Stimme war unüberhörbar.
„Ich kleide mich, wie ich mich fühle, farbenfroh, luftig und mit Wohlfühleffekt. Ich möchte nicht so aussehen wie du, wie eine graue Maus, verschlossen und voller Unzufriedenheit.“

Oranienburg Allerlei (5)

Advertisements

9 Kommentare

  1. Die Zeiten haben sich da zum Glück sehr geändert. Ich kenne meine Großmütter nur in schwarzen Kleidern.
    Ich finde es viel schöner, dass ich mich heute als Oma in Jeans oder anderen netten Sachen kleiden kann.
    Ich benehme mich auch nicht wie eine Oma, wenn ich mit meinen Enkelkindern auf dem Spielplatz bin, sitze ich auch im Sand, und lasse mir z. B. die Beine mit Sand zuschütten, das finden die immer toll, wenn Oma vergraben ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s