Mein Jahresanfangsgesicht

Mein Jahresanfangsgesicht
Konversation vor dem Spiegel

„Du siehst blass um die Nase aus.“
„Ist das ein Wunder zu dieser Jahreszeit?“
„Wenn du mehr an die Luft gehen würdest, hättest du eine bessere Gesichtsfarbe.“
„Wenn das Wetter besser wäre…“ . Ich kam nicht weiter, denn mein Spiegelbild konterte augenblicklich. „Schau mal aus dem Fenster, die Sonne scheint!“
Tatsächlich! Der Winter, der ein kurzes Zwischenspiel eingelegt hatte, war schon wieder ganz woanders. Von den fünfzehn Zentimetern Neuschnee am Wochenanfang waren nur noch einige kleine, meist klägliche weiße Flecken übrig.

Das neue Jahr war erst ein paar Stunden alt. Die Nachbarin hatte gerade die Spuren der gestrigen Silvesterfeier beseitigt und wir zogen los, eine Stunde quer über Feld, Wiese und durch den Wald. Die grauen Rauschschwaden der vergangenen Nacht waren abgezogen, das neue Jahr hatte einen wunderbaren Geruch, frisch, neu und voller kleiner Überraschungskristalle.

Und als wir zurückkamen, mit einer rosigen Neues-Jahr-Gesichtsfarbe, warteten unsere Männer bereits mit frischem Kaffee.

Neujahrsspaziergang© Text und Fotos: G.B. 1.1.15

Advertisements

21 Kommentare

  1. Na das nenne ich Service, wenn der Kaffee fertig ist nach dem Spaziergang.
    Wir waren auch draußen, am Kanal, da war es aber auch windig, dann im Bürgerpark, da kam die Sonne auch hin.
    Ganz liebe Grüße deine Bärbel
    die morgen wieder in RE ist.
    ich werde dort grüßen von dir.

    Gefällt mir

  2. Meine Inneren Weiber und ich haben gestern Nachmittag auch ganz arg gestritten, ob oder ob nicht wir einen Spaziergang machen sollten. Zum Glück habe ich mich durchgesetzt. 😉 Das Laufen hat – zumindest vorübergehend – gut getan, und ein paar Fotos sind auch entstanden. 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  3. Es hört sich nach einen wundervollen Spaziergang an, ich spüre geradezu die frische eisige Luft und atme tief ein… 🙂

    Die Schneereste tauten weg wie nix und heute früh regnete es, bis der Regen in Schneeregen überging und dann doch wieder in Schnee, weil inzwischen die Temperatur gesunken war.

    Nun ist es dunkel und trocken…, dunkel und nass ist doppelt so schlimm *grins*

    Herzliche Grüße von mir

    Gefällt mir

  4. So ist es doch schön, nach einem sonnigen Spaziergang nach Hause kommen und der Kaffee steht auf dem Tisch. 🙂
    Heute ist es hier leider alles andere als sonnig, liebe Gaby. Es regnet ohne Unterlass, es regnet immerzu … und nicht nur die Blümchen werden nass, Herr Buchstabenwiese und Pepper auch. Ich habe mich bei dem Regen gedrückt. Aber ich schätze, die beiden werden auch nicht lange draußen bleiben. Pepper mag Regen überhaupt nicht. 🙂
    Es ist richtiges Bäh-Wetter.
    Aber ich werde meine beiden Schätze mit Kaffee und Leckerchen erwarten. 🙂

    Alles Liebe für dich,
    Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s