Das Los der Gänse

Das Los der Gänse

Die Liese von der Gänsewiese
hat eine schwere Lebenskrise.
Ihr charmanter Gänserich
ist nicht mehr da.
Sie glaubt es nicht!
Seit gestern ist er fort
und sie weiß nicht,
an welchem Ort.

Mit ihm sind viele fortgegangen,
ihr Herz zerspringt
schier vor Verlangen.
Die Gänse flüstern sich im Nu
die Neuigkeiten zu
und planen heimlich,
mit Bedacht,
davon zu laufen in der Nacht.

Gerüchte, so der Lange Hans,
erzählen von der Weihnachtsgans,
von Gänsekeulen, Gänsebrust,
darauf haben nur Menschen Lust.

Die Gänse weinen,
sind entsetzt,
das hat sie
doch zu sehr verletzt.

Sie sind entschlossen,
einer Meinung,
ihr Leben endet sicher nicht
als winterliches Hauptgericht.

MartinsgansGänsewiese

c/ G. Bessen in „Wenn das Jahr zu Ende geht“

Advertisements

25 Kommentare

  1. vor einigen Tagen habe ich es in Deinem feinen Büchlein gelesen, liebe Anna-Lena, dieses fein geschriebene und doch auch so bittere Gänsegedicht und wie oft habe ich heute am Martinstag an diese Martinsgänse gedacht, die ich vor einigen Wochen auch mal auf ihrer großen grünen Wiese fotografiert hatte.
    Was machen wir Menschen für Sachen. Wir züchten auf Teufel komm raus, um feine Braten zu bekommen und bedenken nicht, daß wir dann ganz nach unserem Belieben Leben auslöschen, als wäre es nix… Bedenkenlos…
    und ich frage mich, müßte es wirklich sein?

    Liebe, aber auch sehr nachdenkliche Grüße von Bruni
    an Dich, liebe Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Menschen haben sich seir Urzeiten von Tieren ernährt und so lange nicht alles künstlich hergestellt wird, bleibt das auch so. Ich werde wohl nie ein Vegetarier werden, aber seit langem esse ich bewusst weniger Fleisch. Ganz mag ich nicht darauf verzichten. Es ist gut, wenn man sich immer wieder bewusst macht, was wir Menschen tun und unter welchen Bedingungen wir Tiere züchten.

      Liebe Grüße in den Morgen,
      Anna-Lena

      Gefällt mir

  2. Pingback: St. Martin und die Martinsgans | Meine literarische Visitenkarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s