Haarwurzelkatarrh

 

„Fass mich bitte nicht an!“
„Was ist dir denn für eine Laus über die Leber gelaufen?“
„Ach, lass mich doch einfach in Ruhe!“
„Ich bin dann im Keller. Brauchst du was?“
„Ruhe, einfach nur Ruhe!“

Wenige Minuten später ertönen aus dem Keller dumpfe Bässe, die mir fast das letzte bisschen Verstand rauben. Ich schleppe mich vom Sofa in die Küche, löse eine weitere Aspirintablette im Wasser auf und schleiche mit meiner trüben Flüssigkeit im Glas hinauf ins Schlafzimmer. Den Blick in den Spiegel verkneife ich mir, er steht der Trübheit in meinem Wasserglas sicher in nichts nach.
Die Decke bis an die Ohren hochgezogen versuche ich erneut zu schlafen – vergeblich. Bumm – bumm – bumm…dröhnt es zwar leiser, aber nicht weniger penetrant in meinen Ohren.

Irgendwann schlafe ich ein, unruhig wälze ich mich von einer Seite auf die andere. Grelles Licht lässt meine Augenlider fast explodieren. Ich fühle mich geblendet, wie elektrisiert. Schon wieder diese Stiche!
„Warum bist du denn hier?“
„Machst du bitte das Licht aus?“ Ich wimmere fast.
„Muss ich mir Sorgen machen?“ Vorsichtig, fast zaghaft, schleicht er an mein Bett und setzt sich auf die Bettkante.
„Nein, musst du nicht. Wen du auf den Kalender schauen und ein wenig nachdenken würdest, wüsstest du, dass ich meine Tage habe und einen Migräneanfall dazu. Mehr nicht!“

„Alles klar! Ich mache dir deinen Tee, am besten gleich eine ganze Kanne, ist dir das recht?“
„Wenn du so gut wärst?“, flöte ich.

Na bitte – geht doch! Ich lösche das Licht, drehe mich um und bitte meinen Haarwurzelkatarrh, doch endlich weiterzuziehen.

© G. Bessen 9/14

Advertisements

3 Kommentare

  1. ja, das gibt es, liebe Anna-Lena, die Tage, an denen frau gerne ihre Ruhe hätte, bzw., in denen sie nichts mehr als Ruhe ertragen kann, aber bekommt sie die wirklich?
    Ich suche danach und finde hier nix – aber in Deiner Geschichte funktioniert es und das gefällt mir ausgesprochen gut.

    Mit Haarspitzenkatarrh, oder auch Haarwurzelkatarrh, da geht nichts mehr – nur noch Rückzug auf der ganzen Linie und eine Höhle um einen herum…

    Sehr lebensecht ist sie
    Wie gut kannst Du das.

    Herzliche Grüße von Bruni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s