Puschelkaktus

Wenn er wüsste, dass ich ihn schon mehrmals entsorgen wollte. Jahrelang stand er mit zwei Artgenossen in einem gemeinsamen Topf. Niemand von den Dreien bewegte sich, wagte es auch nur, millimeterweise zu wachsen. Eine öde Kakteenlandschaft, unbeweglich, fast wie tot.
Eines Tages nahm ich einen Hammer, zerschlug den braunen Tontopf und betrachtete die drei armseligen Exemplare, die mir voller Lethargie ihre Stacheln entgegenstreckten.
Aber Pflanzen sind besondere Wesen und ich brachte es nicht übers Herz, sie dem Kompost zu überlassen.
Mit frischer Erde bescherte ich ihnen ein neues Heim, eins für jeden von ihnen, redete ihnen gut zu, sich doch ein wenig zu entwickeln und mir, wie alle anderen Pflanzen, ein wenig Freude zu machen.

Es blieb ruhig.
Doch eines Tages, als ich den Kakteen ein wenig frisches Wasser geben wollte, bemerkte ich ihn, einen spärlichen Haarwuchs. So etwas hatte ich noch nie gesehen. Jeden Tag sah ich nach, ob der Kaktus mir etwas mitteilen wollte.

Das wollte er, denn mittlerweile zieren zwei kräftige Haarpuschel seinen Kopf, weich und flaumig wie das Gefieder eines jungen Küken.

Was will er mir damit wohl mitteilen?

© G. Bessen 9/14

Puschelkaktus

Advertisements

33 Kommentare

  1. ach, was für eine schöne Geschichte, liebe Anna-Lena.
    Wie gut kann ich sie nachvollziehen, denn so funktioniert es meist.
    Sie sind dankbar für das kleinste Quantum frische Erde und Platz, endlich etwas aus sich machen zu können.

    Da hatte ich z.B. nur den Gedanken, einen riesenlang gewachsenen Kaktuskerl einfach abzuschneiden, weil er einfach nur langweilig aussah. Da fing er doch tatsächlich an, ziemlich weit unten auszutreiben, neue feine frische Triebe zu bekommen. Ich fand das sehr raffiniert von ihm, denn nun hat er meine ganze Aufmerksamkeit und ans Abschneiden denke ich schon lange nicht mehr *lach*

    Herzliche ♥ Spätabendgrüße von Bruni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s