Gedankensprünge

Nicht alle Gedanken lassen sich zurückdrängen und auf Dauer unter Verschluss halten. Plötzlich brechen sie wie Urgewalten hervor und verwüsten, einem Tornado gleich, alles, was ihnen in die Quere kommt.

dunkle WolkenText und Foto: G. Bessen

Advertisements

14 Kommentare

  1. Das Foto ist ja der Hammer –
    Wie toll!!!

    Nein …. schlimme Gedanken zurückzuhalten,
    können einen selbst auch innerlich „verwüsten“ ….
    Am Besten immer sofort frei raus damit….
    ohne den Gegenüber zu sehr zu verletzen …
    ist nicht immer leicht …. abe leicht „hat`s“ einen

    Liebe Grüße … Katja

    Gefällt mir

  2. wie recht Du mal wieder hast, liebe Anna-Lena.
    Gedanken können wie Tornados über uns selbst hereinbrechen. Wir sind dann nicht mehr in der Lage, sie zu stoppen, sie gehen ihren eigenen Weg und fegen hinweg, was sich ihnen in den Weg stellt.
    Das Nachdenken kommt später *g*
    Ich kenne es gut.

    Nun bist Du schon eine gute Woche in Kur-Klausur und wir sehen der Zeit mit Spannung entgegen, in der Du uns dann berichten wirst über alle Wunder, die Du während dieser Auszeit erlebt hast. 🙂

    Liebe und herzliche Grüße von mir

    Gefällt mir

  3. Verdrängen ist meist nur von kurzer Dauer. Leider kann man sich auch oft zu viel Gedanken „um ungelegte Eier“ machen, um letztendlich festzustellen, dass man sich das hätte alles sparen können. Denn am Ende kommt dann meist alles anders als man denkt und oft ist es auch nicht so schlimm wie man befürchtet….

    Ich bin zwar spät, aber ich wünsche Dir gute Erholung und alles Liebe und Gute.

    Bin dann auch mal weg…..aber nur fern von Bloghausen 😉
    LG Susanne

    Gefällt mir

  4. Da ist was Wahres dran, liebe Anna-Lena. *seufz* 🙂
    Ich hoffe, dir geht es gut. Ich habe die letzten Wochen nicht viel mitbekommen. Meine Blogpause hat nun viel länger gedauert als geplant. Zwischendurch trafen mich einige Gedanken ähnlich deinem Beitrag hier. Aber nun bin ich wieder da.

    Alles Liebe für dich,
    Martina ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s