Die Jugend von heute

Sie zeigte dem Busfahrer ihre Seniorenkarte, steckte sie in ihre Manteltasche und bahnte sich mit ihrem Stock mühsam einen Weg durch den vollbesetzten Bus. Am frühen Nachmittag war es schwer, einen Sitzplatz zu finden. Sie blieb mitten im Gang stehen und schaute herausfordernd zu einem etwa zwölfjährigen Schüler hinab, der seinen Rucksack auf dem Schoß hatte und mit fliegenden Fingern eine SMS mit seinem Handy schrieb.

„He Junge, würdest du mal aufstehen? Ich würde mich gern dort hinsetzen, weil ich nicht lange stehen kann.“ Der Junge war so in seine Tätigkeit vertieft, dass er nicht reagierte. Neben ihm saß ein Mann mittleren Alters, der zuerst die alte Dame, dann den Jungen ansah. Mit seinem rechten Ellbogen stieß er den Jungen an. „Hast du nicht gehört?“
Der Junge reagierte wieder nicht. Umständlich stand der Mann auf, bot der alten Dame seinen Platz an und trat mit der Bemerkung „So ist sie, die Jugend von heute, keine Erziehung, keinen Respekt“, in den schmalen Gang hinaus.

Die alte Dame setzte sich, warf einen Blick auf den Jungen und schüttelte den Kopf.
„So etwas habe ich noch nie erlebt“, murmelte sie aufgeregt vor sich hin.

Der Junge steckte sein Handy in die Brusttasche seiner Jeansjacke, drehte den Kopf zur Seite und blickte die alte Dame aus freundlichen blauen Augen an.
„Ich bin so erzogen worden, dass ich BITTE sage, wenn ich etwas möchte. War das in Ihrer Jugend nicht so? Mit diesem kleinen Zauberwörtchen hätte ich Ihnen den Platz sofort überlassen.“

© G.Bessen  2009

Advertisements

41 Kommentare

  1. GENAU SOOOOOO …. aber genau SO ist es wirklich!!!
    Das hast du super auf den Punkt gebracht.

    Ich komme ja vom Land… ich habe auch gelernt, dass jeder – jeden grüßt, gerade die älteren Leute.
    Als ich dann in die „Stadt“ zog wurde ich von fast allen älteren Nacbarn eines anderen belehrt…. wenn ich sie grüßte guckten die nur ganz dumm … immer und und immer wieder mal hab ich es getan…
    oh wie konnte ich nur … pfui … Fremde Leute grüßen …
    (DAS konnte man in ihren Augen ablesen)

    Und dann aber immer der Satz: „Früher war alles besser!“
    Neeeeeeeee … Früher war es anders!

    Zauberhafte Grüße und ein schönes Wochenende!
    Katja

    Gefällt mir

  2. Mir fällt da noch ein: Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es heraus.
    Wobei das jetzt für die Fragende sehr beschämend war.

    Wenn jemand wirklich nicht stehen kann, dann kann er tatsächlich um einen Sitzplatz bitten, da fällt kein Stein aus der Krone. Die Kinder sind oft tatsächlich geschafft und haben heute ein Pensum zu erledigen, dass es einem grauen könnte.

    Und viele alte Leute gehen einem mächtig auf den Geist mit ihrem Gehabe. Ich bin auch ein altes Leut, aber ich versuche mich zu benehmen.

    Wünsch dir ein schönes Wochenende und schick dir viele Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

  3. Pfiffig… wenn ich allerdings sehen würde, dass jemand schlecht stehen kann, würde ich gleich aufstehen. Ohne „Bitte“… Das müssen auch nicht immer alte Leute sein. In Freiburg hatte eine ältere Dame Probleme,ihren Trolley durch den Gang im Bus zu bringen. Der haben wir gleich geholfen und sie war froh drum. Und es gab dann eine sehr nette Unterhaltung. Sie hatte ein wirklich interessantes Leben. Schon von den Orten, in den sie gelebt hat.
    Wer es nicht mag,kann ja „nein dankeschön“ sagen.
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  4. Die Jugend von heute – so hieß es zu allen Zeiten *lächel*,
    aber Du hast es sehr geschickt dargestellt. Es ist doch wirklich so, eine höfliche Frage wird mit Freundlichkeit belohnt, mit Verständnis.
    Ein rüder Ton, ein unfreundlicher, muß damit rechnen, daß ihm ein solcher auch entgegengebracht wird.
    Dein Wörtchen BITTE ist ja nur ein Beispiel für diesen guten Ton, den Alter und Jugend zwischen sich haben sollten..

    Liebe ♥ samstägliche Grüße von mir

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s