Momente des Glücks

Glück bedeutet
dem Frühlingserwachen
zu begegnen.

Glücksmoment Frühlingserwachen

glc3bcck

Der Moment

Der  große Moment saß zufrieden auf der Bank und ließ sich von der Sonne wärmen. Er genoss die Stille um sich herum und atmete tief in sich hinein. Er wusste, dass seine Zeit begrenzt war.

“Kommt, beeilt euch”, hörte er ein zartes Stimmchen rufen. Er  blinzelte und sah die vielen kleinen, hüpfenden Momente, die  am Seeufer entlang eilten.

“Nicht so schnell”, rief er,  “wartet”. Die kleinen hüpfenden Momente hielten inne und starrten ihn verwundert an.

“Wir müssen uns beeilen, unser Leben ist so kurz”, rief der erste kleine Moment.

“Ihr irrt. Kommt her, ich habe euch etwas zu sagen.”

Unsicher blickten sich  die kleinen Momente an, unschlüssig, ob sie auf den Ruf des großen Momentes hören oder weiter eilen sollten. Aber ihre Neugier war geweckt worden und sie umringten den großen Moment.

“Ich weiß, dass unser aller Leben kurz ist, aber ihr seid zu ungeduldig. Eure Eile tut euch nicht gut. Entspannt euch und haltet einen Moment inne.”

Die kleinen Momente saßen geduldig um den großen Moment herum und schlossen ihre zarten Äuglein. Der wärmende Schein der Sonne umfing sie und sie verschmolzen zu einem einzigen, großen Glücksmoment.

Gans im Glück

Auf des Müllers Wiese
lebte einst die  hübsche  Liese,
verliebt bis über beide Ohren,
hat sie sich Johann auserkoren.
Sie liebten und sie herzten sich,
uns schnäbelten ganz ungeniert,
ob andere eifersüchtig sind,
das hat sie gar nicht interessiert.
Ihr Leben schien  von kurzer Dauer,
der Landwirt lag schon auf der Lauer
und schaute gerne auf sein Feld,
sah schon im Geist das viele Geld.
Doch beide  hatten großes Glück,
denn des Bauern Missgeschick
verhalf ihnen zu einer Flucht
die wirklich ihresgleichen sucht.
Mit sieben Jungen leben sie,
und sind so frei, wie vorher nie,
auf einem schmucken  Bauernhof,
weit weg von ihrem Heimatdorf.

Gänse

© Texte und Fotos: G.Bessen

Advertisements

26 Kommentare

  1. Danke für das *Gänse Gedicht*
    Hier eines von mir für dich und deine Besucherinnen:
    HERZ-lichst
    M.M.
    Der Gänse Blut

    Wenn die Gänseseelen weinen,
    und ihr Blut zum Himmel schreit,
    weil so viele Menschen meinen,
    diese Gans tut mir nicht leid.

    Diese Menschen nicht dran denken,
    dass auch Tiere Schmerzen spür´n,
    Gottes Geist möge sie lenken,
    nicht mehr in die Irre führ´n.

    © 11/2oo9 Monika-Maria Ehliah Windtner

    Gefällt mir

  2. Die kleinen Momente, die zu einem einzigen großen Glücksmoment zusammenschmelzen, wie schön
    und diese Gänseliebe, die ihre Erfüllung findet… toll!

    Wenn das mal kein wundervoller Tagesabschluß ist, liebe Anna-Lena.

    Ich wünsche Dir eine gute Nacht. Halb schlafe ich schon beim Schreiben.

    Dir liebe Grüße und ein wundervolles Wochenende, bei dem Du immer wieder dem Frühlingserwachen begegnen wirst *lächel*, es sei denn, bei Dir ist es ganz anders als hier bei uns…

    Gefällt mir

Und was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s