Die Zeichen der Zeit

Untrüglich
die Zeichen der Zeit.
Jungstörche
verlassen
ihre Kinderstube
und reisen in
wärmere Gefilde.
Der Sommer
wird ihnen
bald folgen.

Abreise der Störche

©Text und Foto G.B. 8/13

Advertisements

13 Kommentare

  1. Bei meinem letzten wundervollen Bodensee-Besuch habe ich große Schwärme von Schwalben gesehen, die geradezu atemberaubende Flugmanöver ausführten, sich immer wieder mal auf der nahe gelegenen Stromleitung versammelten, laut rufend wohl eine Art Versammlung abhielten, und sich dann auf’s Neue in den Himmel schwangen – Übungen für den Flug in den Süden…
    Liebe Grüße! 🙂

    Gefällt mir

  2. @all:

    Das Storchennest auf dem Foto ist seit einigen Tagen verwaist 😦 .
    In der Zeitung stand, dass in der letzten Woche elf Jungstörche dort übernachtet haben (ich weiß nicht, wie sie das hinbekommen haben), um am nächsten Tag weiter in den Süden zu reisen.
    Mögen sie ihr Ziel gesund erreichen.

    Ich bin gerade ein wenig knapp in der Zeit und komme kaum zu Blogrunden. Seht es mir nach und genießet die Sonnenstunden.

    Herzlich,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  3. Ja, leider! Doch es ist wieder besser auszuhalten – frischer, sonniger Morgen, kühle Nächte, hoffentlich weiterhin sonnige Tage, eigentlich optimal! Doch wenn die Vögel einpacken und abreisen, dann ist der Herbst ja nicht mehr weit.

    Ich mag den Wechsel der Jahreszeiten sehr gerne und möchte das auch nicht missen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s