Angeeckt

Angeeckt

niemals sei er angeeckt
nirgends lag ein Stein versteckt

grenzenlos – Respekt!

©Barbara Hauser

***********

Ich bin angeeckt
habe Gefühle nicht versteckt
den Worten ihren Lauf gelassen
ohne dabei zu erblassen.

Dem anderen
hab’ ich mitgeteilt
dass er zu weit geht
meilenweit.

Die Botschaft
hat er wohl verstanden
es ist an ihm
endlich zu handeln.

Nun ist mir
wohlig wohl ums Herz
mich plagt kein
weiterer Magenschmerz.

©G.B. 23.10.12

Advertisements

27 Kommentare

  1. Ja, das finde ich auch. Ich persönlich ecke lieber mal an aber sage lieber offen und ehrlich meine Meinung.
    Danke Anna-Lena für deinen Kommentar auf Monikas Blog zu meiner Frage.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du sie auch in meinem Blog schreiben könntest.
    Ich freue mich vor allem, dass ich dich durch diese Frage kennen gelernt habe!
    Viele Grüße aus Berlin und einen schönen Tag wünscht dir
    Susanne

    Gefällt mir

  2. Deine Gedanken übertrage ich jetzt mal 1:1 auf mich. Ich weiß, dass ich auch sehr oft anecke. Ich fühle mich schlecht dabei und mir tut mein Magen wirklich weh. Kaum aber habe ich das Thema angesprochen und klar Stellung bezogen, konnte ich auch eine Besserung meinerseits verzeichnen. Manches Mal muss man anecken, um wachzurütteln!

    Ich wünsche dir einen guten Morgen!

    Gefällt mir

  3. Oh ja, ab und zu muss man seine Meinung sagen. Es gibt zwar immer welche, die meinen, über allem zu stehen. Aber damit lebe ich schon lange, das berührt mich nicht mehr wirklich.
    Es zeigt sich aber, dass es oft in Informationen fehlt.
    Also, miteinander kommunizieren, das ist hilfreich.

    Gefällt mir

  4. Ja, es ist wichtig, immer wieder mal anzuecken Dies geschieht gerade mit meinem literarischen Rundbrief von Freitag. Allerdings möchte ich nicht immer anecken, vor allem nicht bei den Menschen, die mir besonders wichtig und wert sind. Die Person, die ich im Sinn habe, weiß hoffentlich, dass sie gemeint ist und ich für sie nicht meilenweit zu weit gegangen bin.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s