U – wie Ueberholspur Prosa

Du warst immer der Erste. Dein Studium hast du erfolgreich vor uns beendet, du hattest bereits deinen gutbezahlten Traumjob, als wir noch endlose Bewerbungen schrieben. Du hast Geld nie leiden können, deshalb warst du der Erste, der ein eigenes Haus mit einem ansehnlichen Grundstück vorweisen konnte.

Wir haben bereits geheiratet, als die anderen von uns noch ihre Sturm- und Drang Phase auslebten. Du warst rastlos, seitdem ich dich kenne.

Obwohl ich mich bemüht habe, mit dir Schritt zu halten, ging mir die Puste aus. Immer öfter musste ich anhalten, um durchzuatmen.

Dein Leben verlief immer auf der Überholspur, risikofreudig, aber genau kalkuliert, bis du den entscheidenden Fehler begangen hast. Frontal hat es dich erwischt, du konntest nicht mehr ausweichen. Du hast dein Leben auf der Überholspur beendet.

Mich hast du auf der Standspurzurückgelassen – alleine. Wie lange werde ich hier verweilen, bis ich mich wieder in den  normalen Verkehr einfädeln kann?

©G.B. 2009

Advertisements

18 Kommentare

  1. ein wunderbarer Text, liebe Anna-Lena
    Du hast ihn 2009 geschrieben?
    Er wird nie an Gültigkeit und Güte verlieren.
    Fast habe ich das Gefühl, man sollte ihm
    eine lyrische Form geben – nur die Form –
    die Worte müßten alle bleiben – eins wies andere –
    keines dürfte wegbleiben. Sie sind so gut.

    Alles Liebe von Bruni am bleigrauen Morgen

    Gefällt mir

  2. „Stets auf der Überholspur“ in lyrischer Form

    Du warst
    immer der Erste.

    Dein Studium hast du
    erfolgreich
    vor uns allen beendet,
    hattest bereits deinen
    gutbezahlten Traumjob,
    als wir anderen noch
    endlose Bewerbungen in
    durchwachten Nächten
    schrieben.

    Du konntest Geld nie leiden,
    deshalb warst du der Erste,
    der ein eigenes Haus mit
    einem ansehnlichen Grundstück
    sein eigen nennen konnte

    Wir waren bereits verheiratet,
    als die anderen noch ihre
    Sturm- und Drangphase auslebten,
    warst stets rastlos,
    seitdem ich dich kenne

    Obwohl ich mich bemüht habe,
    mit dir Schritt zu halten,
    ging mir die Puste aus.
    Immer öfter musste ich anhalten,
    um durchzuatmen

    Dein Leben verlief immer
    auf der Überholspur,
    risikofreudig, doch
    stets genau kalkuliert,
    bis du den einen, den
    entscheidenden
    Fehler begangen hast

    Frontal hat es dich erwischt,
    du konntest nicht mehr ausweichen
    und hast dein Leben auf der
    Überholspur beendet.

    MICH hast du auf der Standspur
    zurückgelassen – ALLEINE

    Wie lange werde ich
    hier verweilen,
    bis ich mich wieder
    in den normalen Verkehr
    einfädeln kann?

    Lieber Gruß von Bruni, der Nachteule

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s