Mein Winterbaum

Mein Winterbaum

 

Lange hab’ ich ihn gesucht,

den Baum,

den ich zum Freund erwählt.

 

Stolz steht er aufrecht,

nackt und bloß

und trotzt der Kälte

blätterlos.

 

Bald zieht sein

Frühlingskleid er an,

ich werde es bestaunen,

dann und wann.

 

Erzähl’ ihm

meine Nöte, Sorgen

und weiß,

sie sind

bei ihm geborgen.

 

Sei mir gegrüßt,

mein schöner Baum,

mein stiller Freund

für alle Tage.

 

© G.B. 5.2.12

Advertisements

10 Kommentare

  1. Einen wunderschönen Baum, Anna-Lena, hast Du wahrlich als deinen Freund auserwählt. Dein Freund muss eine uralte Buche sein, schau dir ihren wunderbaren Habitus an, ich kann nur sagen, ein Prachtsexemplar. Trag Sorge zu ihm, sprich mit ihm, er wird dich verstehen, mehr kannst Du nicht für ihn tun. Machs guet. Gute-Nacht-Grüsse zu Dir. Ernst.

    Gefällt mir

  2. Einen schönen Baum hast Du! ich bin froh, dass ich fünf solcher wundervollen Bäume hier auf dem Grundstück habe – alle um die 150 Jahre alt… meine drei Akazien, die Glaskirsche und die Walnuss… sie anzuschauen ist ein Genuss, sie strahlen viel von dem, was sie erlebt haben aus…

    Gefällt mir

Und was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s